Husavik

Heute  mussten wir früh aufstehen, denn schon um 7:15 Uhr ging es zur Walbeobachtung. Wir wurden mit dem Bus zum Hafen gefahren. Dort zogen wir den Anzug und die Schwimmweste an. Dann bestiegen wir das Rib-Boot (nicht RIP-Boot!). Husavik liegt mehr in einer Bucht, als in einem Fjord. Mit dem Boot ging es zuerst an einer Insel vorbei, auf der viele Papageientauscher brüten. Ein Papageientaucher brachte uns beim Überflug “Glück” an Bord. Dann ging es weiter hinaus. Es tauchten einen Weismauldelphine auf. Etwas später wurden Wale gesichtet. Mit den Rib-Booten fuhren wir den Walen hinterher. Die Wale waren einfach beeindruckend!! Hier gibt es erstmal einige Bilder, die Videos sind zu groß zum hochladen.

Die Walbeobachtung fand noch im Frühling statt, danach um 10:08 Uhr UTC = 12:08 Uhr MESZ war das Sommersolstitium. Nachmittags haten wir hier eine Temperatur von 16 Grad C.

Die nächste Exkursion, nun im Sommer, führte uns nach Asbyrgi. Dort befindet sich ein hufeisenförmiger Canyon mit Mittelinsel. Das sieht von Oben wie Pferdefußabdruck aus. Auf der Fahrt nach Asbyrgi sah man die Insel Grimsey am Horizont.

Das Schiff ist nun wieder unterwegs, nach Seydisfjordur.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.