Akureyri

Der Fjord in dem Akureyri liegt ist, mit 60 km Länge, der längste Fjord Islands. Die heutige Exkursion erfolgte mit dem Bus. Der Weg führte am Myvatnsee vorbei zu dem Geysirfeld. Das war faszinierend. Wenn Ihr Euch die Bilder anseht, zerschlagt bitte vorher ein faules Ei auf dem Tisch. Dann habt Ihr auch den typischen Geruch nach Schwefelwasserstoff dabei.

Danach ging es ins Thermalbad. Das Wasser war schön warm und enthält viele Mineralien und Algen.

Anschliessend fuhren wir zu einem eindruckvollen Lavafeld bei Dimmuborgir. Hier hat sich Lava über einen See ergossen. Durch den Druck des Wasserdampfes wurde die Lava hochgedrückt, so das der Wasserdampf durch die entstandenen Schlote entweichen konnte.

Der nächte Stop erfolgte an den sogenannten Pseudokratern. Hier wurde Lava durch den Druck von Wasserdampf ausgeworfen.

Die letzte Station war der Godafoss-Wasserfall. Ein eindrucksvoller Wasserfall, der sich in eine imposante Schlucht ergiesst. Hier konnte ich sogar noch auf zwei Blöcken herumklettern.

Es gab dann noch einen kurzen Fotostop auf der anderen Seite des Fjords. Hier hat man einen schönen Blick auf Akureyri und die Ocean Diamond. Eigentlich wollte ich nicht über merkwürdige Mitreisende schreiben, nun muss ich es. Bei diesem Fotostop, fragte mich jemand, welcher Ort dort zu sehen sei?! Mit erstauntem Gesicht habe ich ihm die Frage beantwortet.

Abends erfolgte noch eine Tour mit den Zodiaks, danach legte die Ocean Diamond ab und fuhr langsam nach Husavik.

Vormerken! Morgen um 12:08 Uhr MESZ ist Sommersolstitium!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.