Reykjavik

Heute um 8:00 Uhr UTC legte das Schiff in Reykjavik an. Die nächtliche Fahrt war doch ruhiger als angekündigt.

Mit dem Bus ging weiter nach Thingvellir, einem Nationalpark. Dieser Ort diente um das Jahr 930 als Versammlungort für Gesetzgebung und Gerichtbarkeit. Es ist auch geologisch interessant, da hier die eurasische und die nordamerikanische Kontinetalplatte auseinanderdriften.

Danach ging es weiter zu einem Geysirgebiet. Besonders interessant ist die Springquelle Strokkur. Alle paar Minuten schiesst eine Wasserfontäne in die Höhe. Es gibt natürlich noch weitere Geysirgebiete. Auf der Fahrt dorthin sah man mancherorts die Erde dampfen.

Zum Abschluss der Exkursion ging es zum Wasserfall Gullfoss. Dieser stürtzt in zwei Stufen in eine schmale Schlucht.

Der Bus fuhr uns dann zurück nach Reykjavik, bis zum Hotel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.